Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

gameZ & ruleZ

Tagungsreihe der Fachrichtung Game Design I GameLab

Wann? 8. und 9. November 2019
Wo? Viaduktraum, Zürcher Hochschule der Künste, Toni–Areal

Vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung des Game Designs und der Game Studies für virtuelle und realweltliche Zusammenhänge stellt sich die Frage nach Struktur und Design der Regelwerke für Spiel, Technik und urbane Kultur. Die Erforschung dieser Zusammenhänge wird seit mehreren Jahren durch die Tagungsreihe «gameZ & ruleZ» angegangen. Im vergangenen Jahr widmete sich die Fachtagung dem Thema «Interactive Storytelling» und der Frage, ob und wie die heutigen Narrativen unserer Kultur und Gesellschaft auch als Spielmechaniken verstanden werden können. In der hiesigen Tagung vom 8. bis 9. November 2019 soll der Fokus wiederum auf Narrativität liegen, aber spezifischer im Hinblick auf die Frage, wie die Narration konkret als Mechanik wirksam wird.

In diesem Sinne verstehen wir Narration als spezifische Art von (Spiel-)Mechanik. Aus dieser These ergeben sich folgende Fragestellungen: Welche Rückschlüsse können von den interaktiven Erzählungen auf das Regelwerk der Gesellschaft gezogen werden? Wie abgekoppelt von anderen realweltlichen Sinnkreisen sind die Magic Circles der Games und anderer symbolischer Ordnungen (Politikerreden, urbane Architekturen, Religionen, Genderfragen)?

Die Projektleitung liegt bei Mela Kocher, René Bauer und Beat Suter, die als Dozierende und wissenschaftliche Mitarbeiterin am GameLab ZHdK sowie des Masterstudiengangs der Vertiefung Game Design im Departement Design der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK tätig sind.