Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Personen

Ulrich Götz

Leiter Fachrichtung Game Design

Prof. Ulrich Götz leitet die Fachrichtung Game Design. Innerhalb der Fachrichtung verantwortet er die Teilbereiche der BA-Ausbildung und Forschung.

Ulrich Götz doziert im BA und MA der Fachrichtung Game Design. In Forschung und Entwicklung beschäftigt er sich besonders mit dem Bereich der Serious & Applied Games im medizinischen, therapeutischen und edukativen Umfeld.

Ulrich Götz setzt die zentralen Themen seiner Lehre bei Gestaltung und Inszenierung des virtuellen Raums, in 3D-Modelling und -Animation, in Spielkonzeption, Spielmechanik und Game Analysis, sowie Motivation Design und Serious & Applied Game Design.

René Bauer

Leiter der MA-Vertiefung Game Design

René Bauer ist Leiter der MA-Vertiefung der Fachrichtung Game Design und unterrichtet mit Schwerpunkt auf Game Engine Development. Er ist in Projektentwicklungen in Studium und Forschung engagiert. Er betreibt die Auseinandersetzung mit Games im Bereich Gamestudies und Kulturwissenschaften. Als Game Designer und Applicationsentwickler betreibt er eigene Spielprojekte, experimentiert mit AND-OR an der Schnittstelle zwischen Game und Kunst und arbeitet an kollaborativen Schreibumgebungen wie nic-las oder textmachina (Web 2.0).

Beat Suter

Dozent

Beat Suter works as lecturer for Game Design at the University of the Arts Zurich, Switzerland (ZHDK), and manages the GameLab. He has a Dr. Phil. from the University of Zurich. From 2006 - 2014 he also worked as a lecturer for the Merz Academy Stuttgart. He organizes festivals and symposia on Indie Games and Game Studies. He is the president of the gameZfestival association. He is founding member of the internationally known art group AND-OR that specializes in gameart and netart. He also works as publisher (edition cyberfiction) and author and reviews projects for the national research funds of Austria, Germany and Switzerland. Recently he co-authored the creative card set IdeasForGames.

Margarete Jahrmann

Dozentin

Margarete Jahrmann (DR. PHIL. MAG.ART., Professor for BA/ MA subject area in Game Design) is an artist, curator and researcher in activism, games & arts with an international record of exhibitions and conferences. Jahrmann has received major media arts awards, such as Prix Ars Electronica 2003 and Transmediale Berlin 2004. Since 2006 she is Professor for Game Design at the University of Arts Zürich. She is founder of the Ludic Society, an arts research association on the topic of play and pataphysics, with a record of urban game interventions and international festival appearances. Since 2006 she is editor of the Ludic Society magazine. From 2007 on she put a focus on performance and fashion in relation to games, as presented in a series of works, like the Pong Dress or the Triple A profiler performances.

2016 she edited the VOID Book a concept book on play rules together with Max Moswitzer at the occasion of on decade of Ludic Society. The book was presented in performance soirées, including Deep Play & Brainwave methods, as at the occasion of 100 years of DADA at Cabaret Voltaire Zurich and Auditorium Durchhaus Vienna as well as at Zentrum für Literatur- und Kulturforschung in Berlin. In 2016 she co-authored a symposium at the Centre Dürrenmatt Neuchâtel in collaboration with the BABEL RESEARCH group South Africa in order to launch and publicly discuss her new research focus on play, ‘pataphysics and the Tower of Babel as cultural, technological and urban metaphor in games and play.

From 2010 to 2013 she led a EU funded research project at the University of Applied Arts Vienna, TEF on Technology, Exchange and Flow. The research outcome was presented in an exhibition game at Kunsthalle Karlsplatz Vienna. She was Lead Designer of this exhibition game on a series of game arts installations in international museums, as ZKM Karlsruhe, Laboral Gijon or Kunstmuseum Aaros. 2013 she published a book on Play and Subliminal messages, featuring also the exhibition game as genre and research design together with Brigitte Felderer under the title Play & Prosume. Schleichender Kommerz und schnelle Avantgarde, Verlag für Moderne Kunst Nürnberg. 2015 she worked and published on Agon& Ares, war and games, as published 2016 in the book Agon & Ares (Ed. Ernst Strouhal, Springer Wien/ New York). In 2015 she also wrote Deep Play. Arts experiments as strategies of participative research, In: Journal for Research Cultures. Strategien künstlerischen und wissenschaftlichen Arbeitens. Issue #1, Ed. Matthias Tarasiewicz, Research Institute for Arts & Technology (RIAT).

Max Moswitzer

Dozent

Der Medienkünstler Max Moswitzer doziert in der Fachrichtung Game Design. Er lehrt Aspekte der Integration von Kunst und Gesellschaftskritik in Computerspiele.

konsum.net

Daniel Hug

Lehrbeauftragter

Daniel Hug ist Lehrbeauftragter in der Fachrichtung Game Design.

Seine bisherige Tätigkeitsfelder umfassen Musik, Sound Design, Interaction Design und Projektleitung in der angewandten Forschung. Seit 1999 untersucht er Fragestellungen zur klanglichen Interaktionsgestaltung durch künstlerische Installationen, Designprojekte und theoretische Publikationen. Seit 2005 lehrt Hug Sound Studies und Sound Design für interaktive Medien und Videospiele in der Fachrichtung Game Design der Zürcher Hochschule der Künste. Hug promoviert an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz mit einer Arbeit zur klanglichen Gestaltung interaktiver Gebrauchsgegenstände und steht dabei in engem Kontakt zum Netzwerk der Europäischen COST Initiative Sonic Interaction Design (SID).

Florian Faller

Dozent

Florian Faller ist Dozent in der Fachrichtung Game Design und unterrichtet mit Schwerpunkt auf Game Visuals und Game Business. Seine Tätigkeit als Game Designer umfasst unabhängige und experimentelle Arbeiten, Serious Game Projekte und kommerzielle Titel. Florian Fallers Arbeiten wurden mehrfach international ausgezeichnet und werden regelmässig an internationalen Festivals und Ausstellungen gezeigt. Daneben kuratiert er selbst Ausstellungen und veröffentlicht Publikationen mit Bezug auf Game Culture. Bevor er sich dem Gestalten und Entwickeln von Spielen widmete, studierte er Germanistik an der Universität Basel, lebte mehrere Jahre in Berlin und arbeitete mit verschiedenen audiovisuellen Medien.

Reto Spoerri

Lehrbeauftragter

Reto Spoerri ist Geschäftsführer der Firma Ludic GmbH. Er entwickelt seit 2008 Projekte im Serious-, Art und Casual Games Bereich. Er ist Lehrbeauftragter in der Fachrichtung Game Design.

Anna Lisa Martin-Niedecken

Senior Researcher

Anna Lisa Martin-Niedecken ist als Senior Researcher in der Fachrichtung Game Design an der Zürcher Hochschule der Künste tätig. Während ihres PhD-Stipendiums im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs Topologie der Technik an der Technischen Universität Darmstadt beschäftigte sie sich mit technisch vermittelten Raum- und Spielerfahrungen beim Spielen digitaler Sportspiele. Mit ihrem sportwissenschaftlichen und pädagogischen Hintergrund liegen ihre Forschungsschwerpunkte insbesondere in den Bereichen bewegungsbasierter Exergames, Rehabilitation Games und Health Games sowie Motivation Design und dem Game Experience Research.

Seit 2013 leitet sie ein eigenes F&E Projekt zu Exergame Fitnesstraining für Kinder und Jugendliche und ist darüber hinaus verantwortlich für die Begleitforschung diverser F&E Projekte sowie für spezifische Unterrichts- und Weiterbildungsmodule im Fachrichtungsschwerpunkt Serious & Applied Games.

Mela Kocher

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Mela Kocher ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der MA-Vertiefung der Fachrichtung Game Design. Sie arbeitet im Bereich Forschung und Entwicklung (mit den Schwerpunkten Applied Games und Urban Games). Für das International Office entwickelte sie das Urban Game LucyZH, das internationalen Studierenden die Stadt Zürich näher bringt. In der Lehre ist sie in der BA-Vertiefung der Fachrichtung Game Design (Seminare zu Serious and Applied Games) und im Master of Arts in Design (Fach-Orientierung C, Minorstudium) tätig.

Pixelidentities

Maike Thies

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Maike Thies ist wissenschaftliche Mitarbeiterin für die BA-Vertiefung der Fachrichtung Game Design und u.a. für die Bereiche Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Events, Workshops und Ausstellungen zuständig. Sie koordiniert und kuratiert die interdisziplinäre Vorlesungsreihe Kein Kino im Toni Kino. Im Rahmen ihrer Forschungstätigkeit beschäftigt sie sich mit interaktiven Theaterprojekten und Installationen (Dramaturgie, Drehbuch, Skript).

Sie studierte Medienwissenschaft (Schwerpunkt: Print- / Onlinemedien und Film) und Germanistik an der Universität Trier. Im Rahmen eines Austauschjahres (2008/2009) studierte sie an der Universität Zürich am Seminar für Filmwissenschaft. Sie schloss ihr Studium an der Universität Trier im Oktober 2010 als Magistra Artium ab. In ihrer Magisterarbeit beschäftigte sie sich mit dem zeitgenössischen animierten Dokumentarfilmschaffen.

Urbanoutinteractive

maike.thies@zhdk.ch
+41 43 446 3263

Derya Sazpinar

Administrative Assistenz

Derya Sazpinar sorgt für den reibungslosen Ablauf aller organisatorischen Prozesse in der Fachrichtung Game Design.

info.vgd@zhdk.ch
+41 43 446 3254

Ralf Mauerhofer

Unterrichtsassistent

Ralf Mauerhofer arbeitet als Unterrichtsassistent in der Fachrichtung Game Design. 2012 schloss er sein Bachelor Studium in der Fachrichtung Game Design an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) ab. Zuvor absolvierte er ein Bachelor Studium im Bereich Computer Science an der Berner Fachhochschule (BFH). Ralf Mauerhofer ist Mitgründer der Firma Koboldgames GmbH und arbeitet dort als Game Designer und Programmierer.

Marco Bach

Unterrichtsassistent

Marco Bach arbeitet als Unterrichtsassistent in der Bachelor-Vertiefung der Fachrichtung Game Design. 2016 schloss er sein Bachelor-Studium in der Fachrichtung Game Design an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) ab. Zuvor absolvierte er ein Studium im Bereich Digital Film & 3D Animation an der SAE Zürich.

Seine gestalterische Laufbahn startete Marco bei SRF Schweizer Radio und Fernsehen als Motion Designer, wo er für Branding und Broadcast Design Belange verantwortlich war. Als freischaffender Designer hat er zudem eine Vielzahl an Projekten mit diversen Kunden realisiert. Marco ist Mitgründer des Designkollegiums The Collective und arbeitet dort als Designer am Spiel amii.

Christoph Polus

Lehrbeauftragter

Christoph Polus studierte Wirtschaftsinformatik an der FFHS und war viele Jahre in grossen Firmen als IT-Berater tätig. Seit 2011 widmet er sich ausschliesslich der Soundproduktion für Film und Games. In der Bachelor-Vertiefung der Fachrichtung Game Design unterrichtet er das Modul Sound Design für Game Designer, in dem er seine Erfahrungen aus zahlreichen Spieleproduktionen und sein praktisches Wissen hinsichtlich Game-Engines mit Fokus auf Sound vermittelt.