Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

HAAL

«HAAL» ist ein Educational Serious Game, das sich an Kinder mit diagnostiziertem ADHS im Alter von 8 bis 12 Jahren richtet. Ziel des Spiels ist es, die Schreibfähigkeit dieser Kinder zu verbessern. Mit dem Spiel soll über einen bestimmten Zeitraum regelmässig trainiert werden, bis sich der angestrebte Lernerfolg einstellt. Das Kind führt dabei mit dem drucksensitiven Stift des iPads eine Spielfigur durch Levels, wobei schwingende Linienführungen mit unterschiedlichen Freiheits- bzw. Abweichungsgraden trainiert werden.

In der Vorstudie wird die Wirksamkeit untersucht, aber auch förderliche und hinderliche Faktoren der Spielmechanik identifiziert. Die Wirkungsmessung erfolgt über Playtests, während denen die Probanden getrackt, beobachtet und befragt werden. Gesammelt werden beim Tracking Informationen zur Spieldauer, die durchschnittliche Druckintensität, die Bewegungsgeschwindigkeit und die Anzahl der Interaktionen. An der Vorstudie nehmen Kinder ohne diagnostiziertes Schreibdefizit oder ADHS aus der 1. bis 4. Primarklasse teil. Geplant sind drei Playtests mit jeweils vier Kindern derselben Altersstufe (8, 9, 10).

Die Tests werden an den Schulen der Kinder in Anwesenheit der Eltern durchgeführt. Die Ergebnisse und Erkenntnisse der Vorstudie fliessen in die geplante Pilotstudie ein, die in Kooperation mit dem Departement Gesundheit der ZHAW durchgeführt wird.

Projektteam:

Ava Thalheim, Prof. Ulrich Götz, Heidrun Föhn

Kooperationspartner:

ZHAW - Institut für Gesundheitswissenschaften, ZHAW - Institut für Ergotherapie, PHZH - Zentrum Medienbildung und Informatik

Status:

laufend

HAAL
HAAL
HAAL
Trailer. Prototyp «HAAL»