Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Immersive Spielwelten

Immersive Welten in Sidescrolling Games

In Videospielen kann der Spielende eine einzigartige und belebte Spielwelt erleben und sich darin bewegen. Bei Spielen mit Seitenansicht ist die Bewegung der Spielfigur eingegrenzt und ein Grossteil der Spielwelt kann nur aus der Distanz betrachtet werden. In der Master-Arbeit wird erforscht, wie der Spielende trotz dieser Einschränkungen das Gefühl bekommen kann, ein Teil der Spielwelt zu sein, damit er diese nicht nur als Kulisse wahrnimmt. Um dies zu erreichen, wird die Spielwelt in ihren Einzelteilen, den Ebenen, betrachtet. Den Kern der Arbeit bilden die Analyse und Beschreibung davon, wie der Designer die Gegenstände in der Spielwelt platziert, in welchem Zusammenhang sie zueinander stehen und welche Informationen dadurch an den Spielenden kommuniziert werden.

Person:

Don Schmocker

Mentoren:

René Bauer; Dr. Beat Suter

Projekttyp:

MA-Diplom

Jahr:

2017